Natascha Kramer, Thetahealing-Hamburg
Natascha Kramer-Schlecht, ThetaHealing® Lehrer, Instructor, Master & Certificate of Science

Trauma und Genetik 

Trauma und Genetik

Das Vergangene ist nicht tot.
Es ist nicht einmal vergangen.
– William Faulkner –

Trauma ist per Definition ein Ereignis oder eine Abfolge von Ereignissen, das vom Nervensystem nicht verarbeitet werden kann. Und somit ist Trauma höchst subjektiv. Ein Kennzeichen des Traumas ist darüber hinaus das Unvermögen, das Erlebte zu artikulieren. Es sind jedoch mehr als lediglich fehlende Worte. Bei einem traumatischen Erlebnis können Denkprozesse so durcheinandergeraten, dass wir die Ereignisse nicht mehr in Klarheit einordnen können. Der niederländische Traumaexperte Bessel van der Kolk, erklärt, dass bei einem Trauma das Sprachzentrum und mit ihm der präfrontale Kortex abgeschaltet wird. Der präfrontale Kortex ist jener Teil des Gehirns, der für das Erleben des gegenwärtigen Moments – die Gegenwart – zuständig ist. Schließlich kommt es zu einem „sprachlosen Terror des Traumas“, die Erfahrung, dass einem die Worte fehlen. Wir verstummen jedoch nicht vollständig. Das Trauma verstummt niemals.

Wortsplitter, Bildfragmente im Zusammenhang mit den Gefühlen, die durchlebt wurden, tauchen wieder und wieder auf und formen das Leiden in uns. Nichts geht verloren. Die einzelnen Komponenten der Erinnerung sind lediglich umgeleitet.

Die Geschichte unserer Familie ist unsere Geschichte: Tragödien, die unsere Vorfahren erlebt haben – Suizid, Tod, der Verlust eines Kindes, Hunger und Flucht – können Schockwellen der Verzweiflung auslösen, die von einer Generation zur nächsten weitergegeben werden. Forschungen der Epigenetik, Zellbiologie und Neurowissenschaften zeigen, dass es wichtig ist, mindestens drei Generationen der Familiengeschichte zu durchleuchten, um sich wiederkehrende Leidensmuster zu verstehen und zu beenden.

Traumafolgen können von einer Generation zur nächsten weitergegeben werden. Schmerz löst sich im Laufe der Zeit nicht von selbst auf. Schmerz verblasst auch nicht. Energie ist Energie. Selbst wenn die Person in der Ahnenreihe nicht mehr lebt, selbst wenn die Geschichte totgeschwiegen wurde, können Fragmente von Erinnerungen und Erlebnissen, sogar Körperempfindungen ihres Lebens, in den nachfolgenden Generationen weiterleben. Als ob sie um Hilfe rufen, um über die heute Lebenden Erlösung zu finden. Trauma wird von einer Generation zur nächsten gereicht, bis sich jemand bereit erklärt, es sichtbar zu machen.

Die ThetaHealing-Technik ist ein wunderbares Tool, um vererbte Traumata zu transformieren. Das ist Frieden.
Teile diesen Blogartikel
Entdecke mehr:
Erleuchtung

Menschen streben nach Erleuchtung. Aber was ist diese Erleuchtung genau?

Spruch zu deine Gefühle: being true is being brave
Du bist nicht deine Gefühle

Deine Gefühle sind fester Bestandteil deines Seins: Angst, Ärger, Trauer, aber auch Freude, Überraschung, Spaß. Meisterschaft erreichst du, wenn du lernst, angemessen auf diese Gefühle zu reagieren.

Du und dein Selbst mit verbundenen Augen
Du und dein Selbst

Es gibt eine Seelenwahrheit in dir, die bereits alles weiß, die weiß, dass alles, was du bist, in dir ruht.Dein Ziel ist es, dich selbst zu lieben, wahrhaftig zu lieben. SELBSTLIEBE ist dein Fokus.

Das Buchungsmodul funktioniert! Du kannst ab sofort wieder Termine oder Seminare buchen!

Deine Reise beginnt hier
Breathwork Journeys des Monats
Deine Reise beginnt hier
Breathwork Präsenz-Journeys in der Gruppe
Deine Reise beginnt hier
Breathwork Online-Journeys in der Gruppe
Deine Reise beginnt hier
Aktuelle Breathwork Journeys
Aktuell geplante Thetahealing Behandlungstermie
Aktuell geplante AufbauSeminare der grundausbildung
Aktuell geplante AufbauSeminare
Aktuell geplante professional Seminare